C. Maurer Fachmedien Onlineshop
lösche
 x 
Kürzlich hinzugefügte Artikel

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Kauf auf Probe
  4. Widerrufsrecht
  5. Preise und Zahlungsbedingungen
  6. Liefer- und Versandbedingungen
  7. Einräumung von Nutzungsrechten für digitale Inhalte
  8. Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abonnementverträgen
  9. Eigentumsvorbehalt
  10. Mängelhaftung (Gewährleistung)
  11. Anwendbares Recht
  12. Gerichtsstand
  13. Alternative Streitbeilegung
  14. Besondere Bestimmungen für Events und Veranstaltungen

1) Geltungsbereich

1.1Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der C. Maurer-Fachmedien GmbH & Co. KG (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für Verträge über die Lieferung digitaler Inhalte gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4 Digitale Inhalte im Sinne dieser AGB sind alle nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und vom Verkäufer unter Einräumung bestimmter in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte, bereitgestellt werden.

1.5 Gegenstand des Vertrages kann – je nach Produktbeschreibung des Verkäufers - sowohl der Bezug von Waren im Wege einer Einmallieferung als auch der Bezug von Waren im Wege einer dauerhaften Lieferung (nachfolgend „Abonnementvertrag“) sein. Beim Abonnementvertrag verpflichtet sich der Verkäufer, dem Kunden die vertraglich geschuldete Ware für die Dauer der vereinbarten Vertragslaufzeit in den vertraglich geschuldeten Zeitintervallen zu liefern.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

2.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

2.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3) Kauf auf Probe

3.1 Bei Auswahl der Option "Bestellung zur Ansicht" (Kauf auf Probe) wird der Vertrag unter der Bedingung geschlossen, dass der Kunde die bestellte Ware innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen durch ausdrückliche Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) gegenüber dem Verkäufer billigt oder dass der Kunde die bereits übergebene Ware nicht innerhalb einer Frist von vierzehn Tagen durch ausdrückliche Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) gegenüber dem Verkäufer ablehnt. Die Billigungsfrist beginnt am Tag nach dem Eingang der Ware beim Kunden.

3.2 Während der Billigungsfrist ist der Kunde berechtigt, die ihm gelieferte Ware hinsichtlich Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise zu prüfen und sie für diese Zwecke aufzubewahren. Dabei hat er die Ware im Hinblick auf eine mögliche Rückgabeverpflichtung sorgfältig zu behandeln. Nutzt der Kunde die Ware in einer Art und Weise, die zur Prüfung ihrer Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise nicht notwendig ist, so hat er für einen etwaigen Wertverlust der Ware aufzukommen.

3.3 Erklärt der Kunde innerhalb der Billigungsfrist die Billigung der Ware oder lehnt er die Ware nicht innerhalb der Billigungsfrist ab, so ist er dem Verkäufer zur Zahlung des vereinbarten Kaufpreises verpflichtet. In diesem Fall hat der Käufer den vereinbarten Kaufpreis unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von sieben Tagen auf das Bankkonto des Verkäufers zu überweisen, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Die Zahlungsfrist beginnt am Tag nach der Billigungserklärung des Kunden bzw. – sofern eine ausdrückliche Billigung nicht erfolgt – am Tag nach Ablauf der Billigungsfrist. Für die Fristwahrung ist der rechtzeitige Zahlungseingang auf dem Bankkonto des Verkäufers maßgeblich.

3.4 Erklärt der Kunde innerhalb der Billigungsfrist die Ablehnung der Ware, so hat er die Ware innerhalb einer Frist von sieben Tagen auf seine Kosten an den Verkäufer zurückzusenden, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Die Frist zur Rücksendung der Ware beginnt am Tag nach der Ablehnungserklärung des Kunden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Ware durch den Kunden. Dabei hat der Kunde zur Vermeidung von Transportschäden eine geeignete Transportverpackung zu verwenden.

3.5 Verletzt der Kunde schuldhaft seine Obhuts- und/oder Rückgabepflicht, so ist er dem Verkäufer zum Ersatz des hieraus entstehenden Schadens verpflichtet.

3.6 Das gesetzliche Widerrufsrecht des Kunden wird durch die vorgenannten Bestimmungen nicht berührt.

4) Widerrufsrecht

4.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

4.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

5) Preise und Zahlungsbedingungen

5.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

5.2 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

5.3 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

5.4 Bei Auswahl der Zahlungsart Rechnungskauf wird der Kaufpreis fällig, nachdem die Ware geliefert und in Rechnung gestellt wurde. In diesem Fall ist der Kaufpreis innerhalb von 7(sieben) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist. Der Verkäufer behält sich vor, die Zahlungsart Rechnungskauf nur bis zu einem bestimmten Bestellvolumen anzubieten und diese Zahlungsart bei Überschreitung des angegebenen Bestellvolumens abzulehnen. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden in seinen Zahlungsinformationen im Online-Shop auf eine entsprechende Zahlungsbeschränkung hinweisen.

5.5 Bei Auswahl der Zahlungsart „PayPal Rechnung“ tritt der Verkäufer seine Zahlungsforderung an PayPal ab. Vor Annahme der Abtretungserklärung des Verkäufers führt PayPal unter Verwendung der übermittelten Kundendaten eine Bonitätsprüfung durch. Der Verkäufer behält sich vor, dem Kunden die Zahlungsart „PayPal Rechnung“ im Falle eines negativen Prüfungsergebnisses zu verweigern. Wird die Zahlungsart „PayPal Rechnung“ von PayPal zugelassen, hat der Kunde den Rechnungsbetrag innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an PayPal zu bezahlen, sofern ihm von PayPal kein anderes Zahlungsziel vorgegeben wird. Er kann in diesem Fall nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Der Verkäufer bleibt jedoch auch im Falle der Forderungsabtretung zuständig für allgemeine Kundenanfragen z. B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserklärungen und -zusendungen oder Gutschriften. Ergänzend gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen für die Nutzung des Rechnungskaufs von PayPal, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/pui-terms.

6) Liefer- und Versandbedingungen

6.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

6.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Ferner gilt dies im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

6.3 Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

6.4 Digitale Inhalte werden dem Kunden ausschließlich in elektronischer Form wie folgt überlassen:

- per Download

7) Einräumung von Nutzungsrechten für digitale Inhalte

7.1 Sofern sich aus der Inhaltsbeschreibung im Online-Shop des Verkäufers nichts anderes ergibt, räumt der Verkäufer dem Kunden an den überlassenen Inhalten das nicht ausschließliche, örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte zu privaten sowie zu geschäftlichen Zwecken zu nutzen.

7.2 Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte außerhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet, soweit nicht der Verkäufer einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.

7.3 Die Rechtseinräumung wird erst wirksam, wenn der Kunde die vertraglich geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. Der Verkäufer kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

8) Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abonnementverträgen

8.1 Abonnementverträge werden unbefristet, mindestens jedoch für die aus der jeweiligen Produktbeschreibung im Online-Shop des Verkäufers ersichtliche Mindestlaufzeit geschlossen. Der Abonnementvertrag kann während der Mindestlaufzeit jederzeit zum Ende der Mindestlaufzeit und nach Ablauf der Mindestlaufzeit jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen gekündigt werden.

8.2 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

8.3 Kündigungen haben schriftlich oder in Textform (z. B. per E-Mail) zu erfolgen.

9) Eigentumsvorbehalt

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

10) Mängelhaftung (Gewährleistung)

10.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

10.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

11) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

12) Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

13) Alternative Streitbeilegung

13.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

13.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet, hierzu jedoch grundsätzlich bereit.

14) Besondere Bestimmungen für Events und Veranstaltungen

1. Vertragspartner

Vertragspartner für das Präsenz - oder Online - Seminar ist, so in der Veranstaltungsbeschreibung  nichts  Anderes vermerkt ist, die  C. Maurer  Fachmedien GmbH & Co. KG (im Folgenden „Veranstalter“  genannt)

2. Anmeldung

Anmeldungen zur Veranstaltung müssen grundsätzlich schriftlich eingehen und mit einer  rechtsgültigen Unterschrift versehen sein. Eingehende Online - Anmeldungen via Internet und E - Mail  bedürfen derzeit keiner elektronischen Unterschrift resp. elektronischer  Signatur. Da Teilnahmen  insbesondere an Veranstaltungselementen wie Betriebsbesichtigungen u.ä. zahlenmäßig limitiert sind,  werden die Anmeldungen entsprechend des Eingangsdatums berücksichtigt. Nach Eingang der  Anmeldung werden eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung versandt. Die Rechnung muss  grundsätzlich vor Veranstaltungsbeginn beglichen sein. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme  besteht nicht; der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor.  Eventuell  fehlerhaft versende te oder doppelt ausgeführte Bestellungen sind unverzüglich und unaufgefordert  dem Veranstalter schriftlich mitzuteilen.

3. Leistungen

Im Veranstaltungspreis sind, soweit nicht anders vereinbart, die in der Veranstaltungsbeschreibung  aufgelisteten Leistung en enthalten. Die Preise verstehen sich, falls nicht anderslautend, zuzüglich der  gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die angebotenen Leistungen richten sich ausschließlich an  gewerbliche/selbstständige Nutzer. Die Teilnahme von Privatpersonen im Sinne von § 13 B GB an den  Veranstaltungen der  C. Maurer Fachmedien GmbH & Co. KG ist ausgeschlossen.

4 . Fälligkeit/Zahlung

Der Teilnahmebetrag ist bei Erhalt der Rechnung fällig , die sofort und ohne jeglichen Abzug zu  begleichen ist. Nur  rechtzeitig vor  Veranstaltungsbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur  Veranstaltungsteilnahme.

5 . Kontoverbindung

Zahlungen erfolgen per Bankeinzug vom Konto des Teilnehmers oder als Überweisung, so in der  Veranstaltungsbeschreibung nichts  Anderes vermerkt ist, auf das Konto der  C. Maurer  Fachmedien GmbH & Co. KG : Kreissparkasse Göppingen, IBAN DE 14 6105 0000 0049 0557 48

6 . Stornierung

Bei vorher festgelegtem Veranstaltungsdatum (z.B. Präsenz - Seminar, Online - Webinar): Geht die  Stornierungen durch den Teilnehmer  spätestens 30 Tage vor Seminarbeginn bei uns ein, so befreit  diese den Teilnehmer vollständig von der Zahlung der Kursgebühr. Bei späteren Stornierungen oder  bei Fernbleiben von der Veranstaltung werden 100% der Kursgebühren fällig. Eine Umbuchung auf  eine n Ersatzteilnehmer ist jederzeit kostenlos möglich. Bei Veranstaltungen ohne festes Start - Datum (z.B. Online - Lernplattform zu bestimmten Themen): Bei  Stornierungen oder Nichtteilnahme an der Veranstaltung werden 100% der Kursgebühren fällig. Eine  Umbuchun g auf einen Ersatzteilnehmer ist jederzeit kostenlos möglich. Umbuchung und Stornierung bedürfen in jedem Fall der  Textform und erhalten rechtliche Gültigkeit  erst durch unsere Rückbestätigung .

7 . Teilnehmerzahl

Sollten bei der Veranstaltung die Anzahl de r maximalen Teilnehmerzahl begrenzt sein, so wird in der  Veranstaltungsbeschreibung darauf hingewiesen. In diesem Fall werden die Plätze nach Eingang der  Anmeldungen vergeben.  Es besteht kein Anspruch auf einen Platz. Die Anmeldung ist erst mit der  Bestäti gung durch den Veranstalter rechtsverbindlich. Wird die vom Veranstalter festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so kann der Veranstalter  vor Beginn der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten. Die Veranstaltungen finden, sofern es sich nicht um  eine Online - Veranstaltung handelt, an den in der  Veranstaltungsbeschreibung veröffentlichten Tagungsorten statt. Sollte sich eine kurzfristige Änderung  des Veranstaltungsortes ergeben, so werden die Teilnehmer rechtzeitig darüber vom Veranstalter  informier t.

8 .  Urheberrecht

Die Unterlagen der Veranstaltung sind urheberrechtlich geschützt und ideelles Eigentum des  Veranstalters oder des mit dem Veranstalter kooperierenden Partners. Die Veranstaltungsunterlagen  sind ausschließlich zur persönlich - betrieblichen Verwendung bestimm t. Dies betrifft auch mögliche  Zugangs - Berechtigungen für Online - Veranstaltung. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder  Übersetzung und Weitergabe an Dritte auch von Teilen der Unterlagen ohne ausdrückliche  Zustimmung durch  den Veranstalter , sind nicht g estattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung. Für alle im Zeitraum der Veranstaltung beabsichtigten Film - und Tonmitschnitte muss vorab die  Genehmigung des Veranstalters eingeholt werden. Photographien sind in angemessenem Umfang für  private Zwecke g estattet. Für etwaige inhaltliche Unrichtigkeit der Vorträge und Dokumentationen  übernimmt der Veranstalter keinerlei Verantwortung oder Haftung.

9 . Absage der Veranstaltung oder von Veranstaltungsteilen

Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höhe rer Gewalt, wegen Verhinderung eines  Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht  möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl  erfolgt nicht später als 2  Wochen vor der Veranstaltung. Bei einer kompletten Stornierung (Ausnahme: höhere Gewalt) der Veranstaltung, werden die bereits  gezahlten Teilnahmegebühren zurückerstattet oder wahlweise eine  Gutschrift  ausgestellt. 

10 . Ausstellung/Sponsoring

Die Kondit ionen der veranstaltungsbegleitenden Fachausstellung/des Sponsoring s sind jeweils in  veranstaltungsspezifischen Bedingungen geregelt.

11 . Haftungsbeschränkungen

Die angebotenen Veranstaltungen werden von qualifizierten Sitzungsleiter und Referenten sorgfältig  vorbereitet und durchgeführt.  C. Maurer Fachmedien GmbH & Co. KG übernimmt keine Haftung für  die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellte n Inhalte. Der Veranstalter haftet nicht für  Verluste oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände auf Veranstaltungen, es sei denn, der  Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges  Verhalten von unseren Ange stellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen zurückzuführen. Der  Veranstalter möchten Sie daher bitten, in den Pausen keine Wertgegenstände oder wichtige  Materialien im Tagungsraum zurückzulassen. Für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive  Verdie nstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge - und  Vermögensschäden jeder Art, die aus der Absage der Veranstaltung oder aus der Verlegung des  Veranstaltungsortes herrühren, übernimmt der Veranstalter keinerlei Haf tung.

12 . Datenschutz

Wir schützen die personenbezogenen Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir werden die  von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im  Einklang mit den datenschutzrechtlichen  Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle  Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gespeichert sind.  Die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern übermittelten Bestandsdaten werden durch uns  erhoben, in der Kun denkartei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung verarbeitet,  genutzt und nicht weitergegeben. Wir werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zukünftig über unser Veranstaltungsprogramm  informieren. T eilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre Einwilligung hierzu jederzeit widerrufen.  Insofern Netzwerkbildung ein Teilziel der gebuchten Veranstaltung ist, werden Name, Institution und  E - Mail der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einer Teilnehmerliste veröffentlicht und an die  weiteren Teilnehmer innen und Teilnehmer und Referentinnen und Referenten und Partner derselben  Veranstaltung weitergegeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre Einwilligung hierzu  widerrufen. Dies erbitten wir uns  - aus organisatorischen Gründen  - jedoch rechtzeit ig vor  Veranstaltungsbeginn in  Textform an  info@maurer - fachmedien.de Die Europäische Kommission stellt unter http:/ /ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur  außergerichtlichen Online - Streitbeilegung (sog. OS - Plattform) bereit. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle  weder bereit noch verpflichtet.

13 . Schlussbestimmungen

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung , sowie alle Veranstaltungen von  C. Maurer  Fachmedien GmbH & Co. KG gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik  Deutschland. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Geislingen/Steige. Die  Teilnahmebedingungen und AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen  in ihren übrigen Teile n verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem  wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen  Teile  am nächsten kommen. Von diesem Vertrag  abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgen.

C. Maurer Fachmedien GmbH & Co. KG

Schubartstraße 21

73312 Geislingen an der Steige

Handelsregister: Ulm HRA 724411

Geschäftsführer: Carl Otto Maurer

Mein KontoX

Anmelden

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer:
Datenschutzerklärung.